Kinderzahnheilkunde

Kinder sollten spätestens mit 3 Jahren das erste Mal zum Zahnarzt gehen. Im Kindesalter wird die Grundlage zur Erhaltung der Zähne bis ins hohe Alter gelegt. Daher ist es besonders wichtig, die Milchzähne gesund zu halten, damit sich die bleibenden Zähne optimal entwickeln können.

Je früher und öfter ein Kind an den Zahnarztbesuch gewöhnt wird, desto geringer ist das Risiko, dass es davor Angst entwickelt. Hier können die Eltern im Vorfeld bereits eine Menge erreichen. So ist es beispielsweise sinnvoll, das Kind beim eigenen Zahnarztbesuch mitzubringen, sofern keine größeren Eingriffe anliegen. Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass man selbst keine Angst hat, die sich auf das Kind übertragen könnte.

Wir nehmen uns viel Zeit für unsere kleinen Patienten und erklären in angenehmer Atmosphäre, warum regelmäßiges Zähneputzen, gesunde Ernährung und Kontrollbesuche beim Zahnarzt so wichtig sind für gesunde Zähne und Zahnfleisch. Wir widmen uns den kleinen Patienten mit viel Einfühlungsvermögen und beantworten gern alle neugierigen Fragen rund um die Zähne und den Zahnarztbesuch.

Zur Kinderzahnheilkunde zählen zudem auch Fissurenversiegelung, Fluoridierung sowie Karies- und in sehr seltenen Fällen Parodontalerkrankungen, welche im Zusammenhang mit anderen Immunsystem-Erkrankungen stehen und in jungen Jahren schon zu Subtanzverlust im Gebiss führen kann.

Denken Sie immer daran, eine gute Vorsorge ist immer besser für Ihre Kinder als eine nachträgliche Behandlung beim Zahnarzt.